Befreit

Ich bin nicht gerecht zu Dir.
Ich möchte Deine Liebe für mich behalten.
Falsch ist der Gedanke, ich könnte sie verlieren.
Der Kern einer Liebe,
selbst einer verflossenen,
im Ozean ertränkten,
unter Bergen vergrabenen,
von einer Brise weggewehten,
vom Erdboden losgelösten,
einer weitergegebenen,
oder wie Papier zerrissenen,
bleibt.
Denn keine ist wie die nächste,
keine ersetzt komplett.
Wir bauen Stapel aus Liebe.
Andersartiger Liebe.
Aber immer schön und immer stabil.
Deshalb brauchen wir keine Angst zu haben,
vor dem Verlust.
Oder dem Verlorengehen.
Dem Vergessengehen.
All das kennt die Liebe nicht.
Also bleibe ich sorgenfrei.
Sie ist besonders und federleicht.
– und beruhigend gerecht zu Dir.

xxj

SHARE:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *